Was ist eine Domain

Aus Wiki.csoft.at

Eine Domain kennzeichnet einen Web-Server durch einen weltweit nur einmal vergebenen Namen. Der Name muß 3 bis 63 Zeichen lang sein und muß mindestens einen Buchstaben enthalten. Erlaubte Zeichen sind die Buchstaben von a-z, Ziffern und der Bindestrich. An der Endung eines Domain-Namens (die Top Level Domain, kurz TLD) läßt sich der Ursprung des Rechners erkennen. Für jeden Staat der Welt gibt es einen Domain-Administrator, welcher für die Vergabe der Namen zuständig ist. Die Vergabe von Namen erfolgt nach dem Prinzip: "wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Es wird nicht geprüft, ob der beantragte Name geschützt ist. Für die Registrierung und Benutzung einer Domain wird vom Domain-Administrator eine Jahresgebür verrechnet.

Noch einige Beispiele für Top-Level-Domains:

.eu EU
.at Österreich
.de Deutschland
.cz Tschechien
.hu Ungarn
.com Kommerzielle Anbieter
.net Netzwerkbetreiber
.org Organisationen im nicht-kommerziellen Bereich
.int International (EU)
.mil US Militär
.gov US Government (Behörde)
.arpa Veraltete TLD aus den Anfängen des Internets