Traceroute

Aus Wiki.csoft.at

Mit dem Unix-Befehl

traceroute

wird die Route zu einem Hostnamen oder IP-Adresse verfolgt. Die einzelnen Routen nennt man Hops.

Der Befehl steht unter Microsoft Windows unter dem Namen

tracert

zur Verfügung.

Beispiel

Frage

Wie kann ich für die Domain wien.at die Route verfolgen?

Antwort

1. Öffnen Sie mit Start | Ausführen | cmd die Windows-Eingabeaufforderung.

2. Geben Sie folgenden Befehl ein

tracert wien.at

3. Sie erhalten in etwa folgende Ausgabe, je nach dem wie Sie an das Internet angeschlossen sind:

Traceroute 1.png

Im vorliegenden Fall geht die Route über 8 Hops.

Manchmal aber scheitert die Routenverfolgung.

Dafür kann es folgende Gründe geben:

  1. Sie haben in den Umgebungsvariablen keinen Pfad auf C:\windows\system32
  2. Sie sind offline
  3. Sie haben keinen Nameserver in Ihrer Netzwerkkonfiguration angegeben
  4. Der Administrator der zu verfolgenden IP-Adresse/Hostnamen hat die Routenverfolgung ausgeschaltet
  5. Die Firewall verbietet die Routenverfolgung. (Es sind spezielle Ports notwendig).


Siehe auch