Randal L Schwartz - Einführung in Perl-Objekte, Referenzen & Module

Aus Wiki.csoft.at

Randal L Schwartz - Einführung in Perl-Objekte, Referenzen und Module

Buch bestellen

Buch bestellen

Kurzbeschreibung

O'Reilly hat mit Einführung in Perl-Objekte, Referenzen & Module eines der wenigen wirklich gelungenen Bücher für absolute Programmiereinsteiger veröffentlicht. Randal Schwartz schreibt Jederman-Bücher: Nicht nur Informatiker, sondern jeder Mann und jede Frau können programmieren lernen. Schwartz, der schon Einführung in Perl bei O'Reilly publiziert hat, macht es einem besonders leicht, die ersten Hürden zum Erlernen von "the perl way" ohne Stolpern zu nehmen.

Nun zeichnen sich ja fast alle Perl-Bücher von O'Reilly durch gute Lesbarkeit und einigen Spaß aus und auch die Sprache selbst macht es Anfängern durchaus leicht, schnell Erfolge mit lauffähigen Programmen zu erzielen. Die Reihe Einführung in Perl zeichnet sich allerdings durch besondere Behutsamkeit aus und schafft eine klare Fokussierung auf das Wesentliche, was man lernen muss. Einführung in Perl-Objekte, Module & Referenzen deckt die wesentlichen Gebiete der fortgeschritteneren Perl-Programmierung ab: Wie arbeiten Module intern, wie arbeitet man mit Referenzen und komplizierteren Datenstrukturen wie Hashes of Hashes oder Array of Arrays bis hin zu der Frage, wie man ein eigenes Modul programmiert. Kompliziertere Funktionen wie "Map" oder "Grep", mit denen Fortgeschrittene viel hinterhältigen Spaß haben können, werden Anfängern systematisch nahe gebracht. Die Übungen sind alle mit einer Zeitangabe versehen, wie lange man in etwa brauchen sollte, ein hilfreicher Richtwert, ob man sich gerade souverän in die Ecke programmiert.

Zu Schwartz' Buch gibt es nichts weiter zu sagen als: Sehr "perlisch", freundlich, sprechende Beispiele, einfach lesbarer Text, wesentliche Information, gelungen aufbereitet, dazu noch kurz (knapp über 200 Seiten) und daher in relativ kurzer Zeit durchzuarbeiten. Wer Einführung in Perl und Einführung in Perl-Objekte durchgearbeitet hat, ist erstens fit für sein erstes Projekt und wird zweitens danach von Programmieren mit Perl und den vertiefenden Spezialthemen profitieren. (Susanne Schmidt)


Siehe auch